Durch welche Brille siehst Du die Welt

Gerade setzte ich versehentlich die verkehrte Brille auf die Nase.Sonnenbrille statt Lesebrille.Die gelb gefärbten Gläser tauchen mein Umfeld sofort in ein warmes Licht.Sogar der trübe Herbsttag gewann an Stimmungund aus der Stimmung heraus malte ich mir eineganz andere Brille ins Gesicht: Das Bild postete ich am 9.11.17 und finde es heute beim Durchblättern wieder.Gute Motivation, […]

Frauenhaus Frauenkäfig

Guten Morgen Ihr Lieben,vor unserem Küchenfenster tobt wieder das ganz normale Leben.Die Haselmäuse haben sich so fett gefuttert, dass nur noch das Weibchen durch die Gitterstäbe des kleinen Käfigs passt. Da sitzt sie in aller Ruhe, futtert, schauckelt, verteidigt sich nicht mal, wenn die Meisen kommen, weil sie sich sicher fühlt. Ihr Männchen ist zu […]

Ehrliche Träume kommen des nachts

Trotz allem Schönen überfallen mich die Sorgenimmer wiederKann ich es des Tags kontrollierensind die Träume des Nachts manchmal die Hölle. Alles Unterdrückte kommt hoch.Leiden deshalb so viele Menschen unter Schlaflosigkeit,weil sie Angst haben vor der Ehrlichkeit der Träume? Ehrlichkeit der Träume Kaum eingeschlafen kommen sie die Träume die seltsamen bevölkert von Verstorbenen, Ungeborenen, Unerwünschten Selten, […]

Orkan im alten Apfelbaum

Es ist kaum zu glauben, wie der alte, morsche Baum dem Orkan stand gehalten hat. Im Moment geht es auf meinem Blog sehr rasant zu. Die Klicks überraschen mich positiv.Na ja, es ist auch viel Mühe, die ich mir mit den Bildern und Beiträgen gebe.Aber warum habe ich keine Follower, kaum Kommentare im Blog? Weil […]

Wahrzeichen für die Natur

Mächtig gewachsen sind sie, die Nadelbäume neben unserem Haus.Der Sturm Frederike hat zwei umgehauen, drei Exemplare im oberen Drittel einfach abgedreht. Doch die meisten Bäume haben alles heil überstanden. Durchgezaust, viele kleien Äste abgeworfen,Windlast verkleinert. Überlebt. Davon kann ich was lernen.

Harmlos ist nur sein Name

Direkt im Pferdeland fand ich diese Pflanze. Obwohl ich so aufmerksam beobachte was da wächst, hat sich dieses Exemplat schön hinter einem Holzpfahl ausgebreitet. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Pferde an den grünen Blättern knabbern, welche Menge im Winter tödlich ist weiß ich nicht. Als ich noch keine Pferde auf dem Gelände hatte, war […]

Himmelsblick

Himmelsblick Schau ich in den Himmel, wünsch ich mir zu fliegen. Schau ich in die Bäume, wünsch ich mir verwurzelt zu sein. Schau ich in den Spiegel, sehe ich den Engel ohne Flügel, das Verwurzelte ohne Grün.  Karin Hartel, heute am 23.1.18 geschrieben  

Wegdenken

So wie ich dem Tag begegne, begegnet er mir. Heute morgen war ich misstrauisch, denn der Albtraum in den frühen Morgenstunden war so Wirklichkeitsbezogen.Jetzt ist es fast 15 Uhr. Die täglichen Pflichten sind erfüllt, dazwischen schrieb ich schwerwiegende Texte.  Nicht spricht dagegen, dass ich es mir jetzt richtig gut gehen lasse. Stundenlang Pferde kraulen, Weidenstecklinge […]

Kellerkind

Keller putzen ist eines der schwierigsten Dinge für mich.  Bei mir kommen Kindheitserinnerungen hoch.Die Angst in den dunklen Kartoffelkeller zu gehen.Die Angst vor den Monstern die in den Ecken lauern könnten. Und so kommt die Sehnsucht nach Himmel, nach Himmelblau,nach Rosenduft und Sommerlaune. Deshalb suchte ich gerade dies Bild für Dich und mich heraus,an diesem […]

Gedankenspiele auf Tulpe schwarz weiß

Heute morgen, beim Schreiben der Morgenseiten in meinem Kopf gefunden Diese Tulpe beeindruckt mich immer wieder. Ganz aufgeblüht, kurz vor ihrem Ende zeigt sie ihr Innerstes. Präsentiert sich schutzlos in all ihrer Schönheit. Wer traut sich das?Bei uns Menschen ist das oft die Zeit des Versteckens, des Bedeckens,des Verhüllen wollen, was echt ist.

Mut zum Dialog

Mut zur Stilleim Dialog mit der Andern Mut, sagst Du,   braucht es doch nicht,um stille zu sein und lachst. Doch ich sage Dir, weil ich es erlebt habe.Es bedarf sehr viel Mut um still zu sein. Denn in der Stille kommen die Geister. Geister? Fragst Du und schaust mich ganz entgeistert an. Ja, die Geister […]

Mein Cousin hat Geburtstag

Wie oft ich wegen meinem Cousin Rolf Stubenarrest  bekam weiß ich nicht mehr. Wenn Tante Gerda mit ihrem Stiefsohn zu Besuch kam, tobten wir wie die Bekloppten. Am liebsten erinnere ich mich an seine Grimassenschneiderei. Klar machten wir das nach und dann gab es Haue von der Mama.# Nun sind wir alle sehr erwachsen und senden […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben