Sandstein Begegnung

Von der Begegnung des Besonderen

Es war 2011, als ich in Bramsche eine Verabredung hatte.
Dumm stand ich an der Kirche und wartete und wartete.#
Hatte ich den Termin verkehrt notiert?
War ich zu früh oder zu spät eingetroffen.
Vielleicht hatte die Bekannte einen Unfall
und kam deshalb nicht.
Wir wollten uns treffen um eine wirklich
wichtige Sache zu besprechen
und sie wollte eigentlich noch jemanden mitbringen.
Die Unruhe in mir war unbeschreiblich.
Außerdem wurde es langsam dunkel.
Um zur Ruhe zu kommen begann ich
die Sandsteinwand der Kirche zu betrachten.
Und auf einmal sah ich Bilder in den Steinen.
Am deutlichsten lächelte mich diese Katze an.
Schnell – so schnell ich halt kann – lief ich zum Auto
und holte meine Kamera.
Inwischen war es schon fast zu dunkel und
ich musste mit Blitz fotografieren.
Die größeren Motive konnte ich gar nicht einfangen.
Doch wer immer in Bramsche ist und ein wenig Zeit hat,
der suche doch mal die Sandsteinkatze,
oder darf ich gar sagen „Meine Sandsteinkatze“?

Mit der Fotografiererei verging die Zeit nun wie im Flug.
Am liebsten hätte ich sie angehalten, weil es so viel
zu sehen gab.
Da tippte mir jemand auf die Schulter.
Es wurde ein herrlicher Abend,
denn ich war inzwischen
in bester Stimmung.

Geschichte aufgeschrieben für zwei Frauen, die beide Anke Lange heißen

Beitrag erstellt 525

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben